Unterwegs am Bodensee

Besuch am Bodensee

Endlich kommt die Sonne heraus. … ­čśë

Bei unserem Besuch am Bodensee entstehen Fragen. Wie k├Ânnen wir die Arbeit der hiesigen Bauern und G├Ąrtner unterst├╝tzen? Wie sehen neue Angebote aus f├╝r die Entwicklung einer Dorfgemeinschaft mit Landwirtschaft?

Aber auch eindr├╝ckliche Bilder eines Betriebsbesuches.
Im Offenstall des Hofgut Rengoldshausen sind die Liegeboxen in ihrer Anordnung ver├Ąndert worden. Jetzt k├Ânnen rangniedere Tiere in der Herde ausweichen und die herdeninternen Rangeleien werden deutlich weniger.
Besonders eindr├╝cklich sind hier die K├╝he mit ihren sch├Ânen H├Ârnern!

H├Ârnchen an H├Ârnchen

Im Gartenbau finden wir die Hummelk├Ąsten. Sie werden in den Gew├Ąchsh├Ąusern eingesetzt, um die Best├Ąubung beispielsweise der Tomatenpflanzen vorzunehmen.

Hummeldumm?

Was wie eine einfache H├╝hnerschaar aussieht, ist in Wirklichkeit ein wichtiger Versuch in der Entwicklung von Zweinutzungsrassen in der H├╝hnerhaltung. H├Ąnsel und Gretel arbeitet daran, eine H├╝hnerrasse zu entwickeln, die

 

sowohl als Legehenne, als auch – f├╝r die m├Ąnnlichen K├╝ken – als Masth├Ąhnchen genutzt werden k├Ânnen. In den meisten F├Ąllen werden n├Ąmlich die m├Ąnnlichen Tiere der Legehennenproduktion als Eintagsk├╝ken get├Âtet. Mehr zum Projekt unter www.hahnundhuhn.de H├Ąnsel und Gretel