Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wissen wo es herkommt…

So titelte das REWE-Echo im Dezember 2018 einen Artikel über die Zertifizierung zum EFB-Begleiter. Auf einer Doppelseite im REWE-internen Mitarbeitermagazin konnte man erfahren, wie die ersten Veranstaltung der Zertifizierung verliefen und wie man sich zur Zertifizierung anmelden kann. Der Artikel hängt diesem Beitrag an.

Link zum Artikel

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hessischer Klimaempfang

Erfahrungsfeld Bauernhof e.V. und Rewe-Markt in Mengerskirchen im Gespräch mit Umweltministerin Priska Hinz

Beim 4. Hessischen Klimaempfang im Wiesbaden im Schloss Biebrich informierten Umweltministerin Priska Hinz und Prof. Dr. Dr. Peter Höppe im Auftrag des Verbandes der deutschen Rückversicherer über die belegbaren Folgen des Klimawandels. Höppe ist des weiteren Mitglied der GeoRisikoForschung und Ko-Vorsitzender „Finanz-Forum: Klimawandel“.

Schockierend ist, wie deutlich die Umweltfolgen der letzten Jahre den Anstieg des CO² Gehalts in der Atmosphäre spiegelt. Der Ausstoß von heute bleibt ca. 100 Jahre in der Luft. Die starke Erhöhung wurzelt in menschlichem Verhalten und ist seit Start der Messungen von 1960 bis heute von 160 ppm auf 400 ppm angestiegen.

Die Forschungen haben ergeben, wie stark von 1880 bis 2012 Hochwasser und Überschwemmungen zugenommen haben. Wetterbedingte Schadensmeldungen an die Versicherer haben sich seit 1980 verdreifacht. Die zunehmende Eisschmelze hat zur Folge, dass die Sonne auf diesen Flächen nicht mehr gespiegelt, sondern absorbiert wird, was zur schnelleren Erwärmung führt. Der April 2010 und 2014 sind die wärmsten seit Start der Temperaturmessungen. Temperaturrekorde treten heute durchschnittlich 5 Mal häufiger auf. Es konnte ein direkter Zusammenhang zwischen Erwärmung und Zunahme der Niederschlagshäufigkeit und Hagelschäden nachgewiesen werden. Hagel und Überschwemmungen liegen an erster Stelle vor Waldbränden und Sturmschäden. Bis 2040 wird eine Zunahme von 25% erwartet und bis 2070 von 65%!

Der Lösungsansatz liegt darin alle fossilen Brennstoffe, wie Öl, Kohle und Erdgas zu vermeiden. Dabei entsteht der höchste CO²-Ausstoß. Studien haben ergeben, dass mit dem Projekt „Sonnenenergie aus der Wüste“ mit einer relativ kleinen Fläche eine Versorgung von ganz Europa möglich wäre.

4. Hessischer Klimaempfang – Erfahrungsfeld Bauernhof e.V. und Rewe Markt in Mengerskirchen im Gespräch mit Umweltministerin Priska Hinz, v.l. Ana Vieira, Claudia Klebach und Priska Hinz
4. Hessischer Klimaempfang –Erfahrungsfeld Bauernhof Gründerin Claudia Klebach (m.) im Gespräch mit Umweltministerin Priska Hinz / Hessen (re.) und Ana Vieira (li.)

Der Erfahrungsfeld Bauernhof e.V. und der Rewe Markt Klebach in Mengerskirchen fördern vorbildlich den Einkauf in der Region. In einem Umkreis von 10 bis 50 km haben die Lebensmittel kurze Transportwege, was auch der Frische zu gute kommt. Geschlachtet wird direkt auf dem Hof in eigenen Räumen ohne Viehtransporte. Die LandMarkt-Erdbeeren kommen beispielsweise direkt vom Feld ohne Zwischenstation in den Rewe-Markt. Der C0²-Ausstoß kann so beträchtlich vermindert werden. Zudem haben die Verbraucher Einblick in Haltungsbedingungen und Anbauweisen. In Kooperation mit dem Bildungsforum Mengerskirchen ist es gelungen, schon vom Kindergarten und Schule an, die Kinder in Kontakt mit den Landwirten und den Produktionsbedingungen unserer Lebensmittel zu. bringen. So kann jeder später aus eigener Erfahrung ein freies Urteil bilden, was er mit seinem Einkauf fördern möchte und was nicht. Umweltministerin Priska Hinz freute sich sehr über diese Initiative und betonte, dass der Klimaempfang einerseits als Anerkennung und zum anderen als Kommunikationsebene für die Vernetzung gedacht sei. So bot eine Mitarbeiterin für Integration aus dem Sozialministerium ihre Hilfe an oder es entstand ein Kontakt zum Amt für ländlichen Raum in Marburg, das gerne mit dem Verein kooperieren möchten. Weitere Infos unter www.erfahrungsfeld-bauernhof.de oder im Buch „Erfahrungsfeld Bauernhof“ von den Mitgründern Claudia Klebach und Olaf Keser-Wagner, das im Buchhandel oder Rewe-Markt Mengerskirchen für 12 € erhältlich ist. Der Verein bildet Interessierte aus in der Landwirtschaft und Natur Führungen zu machen, die den Teilnehmern helfen, den eigenen Fragen anhand der gemachten Erfahrungen zu folgen. Die nächste Ausbildung für „Mitmach-Interessenten“ ist im Oktober/November in Hanau und Geisenheim.

Vielleicht werden auch Sie zum Umwelt-Helfer?