Suche

2500 Puten

Es war der magische Moment, den wir immer wieder erleben in den Führungen mit den verschiedensten Menschen. Was war passiert?

Faktor 3 hatte für REWE-bio eingeladen auf einen Putenmastbetrieb, der nach Naturland-Richtlinien bewirtschaftet wird und über biofino vermarktet. Dabei ging es darum, Foodbloggern und Journalisten aufzuzeigen, welche Ansprüche Putenmast im Ökolandbau heutzutage stellt und bedient, wie die Kooperation von REWE, Biofino und dem einzelnen Betrieb sinnvolle Lösungen hervorbringt und was der neue Ansatz in der Züchtung der Rassa Auburn bringt. Die Veranstaltung fand etwa eineinhalb Stunden östlich von Hamburg statt auf Hof Jammer.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und einer kleinen Erfrischung ging es los. Zunächst wurde deutlich, wie unterschiedlich das Vorwissen und die Schätzungen zur Bestandsgröße, den Gewichten und den Preisen von Putenfleisch waren. Dann wanderten wir in einen der Ställe mit den weißen Puten der konventionellen Rasse. Hier werden im Biolandbau nur die weiblichen Tiere gemästet, da die männlichen Tiere noch leistungstärker sind und noch mehr Energie über das Futter aufnehmen müssen. Das ist jedoch über das Biofutter nicht möglich.

Wir beobachteten die Zutraulichkeit der Tiere, die Geräusche im Stall, die Bewegungen im großen Auslauf (mehr als 10 m² stehen jedem Tier an Auslauf und Stallfläche gemeinsam zur Verfügung – und das täglich!

Nach verschiedenen Entdeckungen gelangten wir auch in den Auslauf der schwarzen Puten. Wir gingen zügig ein ganzes Stück in den Auslauf hinein. Und als wir uns umdrehten, bemerkten wir, wie – anders als bei den weißen Puten – die Tiere uns langsam und neugierig folgten:

 

Beeindruckend, diese Vielzahl an Tieren zu erleben, wie sie auf uns zugekommen sind. Dabei ohne Hektik, ohne Agression oder ähnliches. Hinter uns war noch vieeel Platz im Auslauf. Und die typischen Rufe untereinander zeugten von wenig Aufgeregtheit.

Später durften wir fühlen, wie sich der Hals und auch die Haut der Puten anfühlen. Und nicht nur bei mir hat es jenes Erstaunen vor einem Lebewesen ausgelöst, welches ich sonst nur vom Teller oder Grill kenne.

Wer mehr wissen will über diese besondere Zucht und Mast, wende sich gerne an biofino.