REWE-Bio auf dem Buchenthaler Hof

REWE Bio auf dem Buchenthaler Hof

Das Wetter schien nichts Gutes zu verheißen. Doch pünktlich zum Beginn der Hofbegehung war die Sonne da. Neugierig begegneten sich Mastschweine und Menschen auf dem Buchenthaler Hof von Hans Hohenester und seiner Frau.

REWE Bio hatte eingeladen zu einer Hoferkundung. Wie geht das nun wirklich, die Erzeugung von Naturland-Fleisch? Gemeinsam mit dem Erfahrungsfeld-Bauernhof erkundeten wir Ställe und Haltungsformen. Beim anschließenden Imbiß genossen wir ein herrliches Fleisch und die Fragen der interessierten Redakteure verschiedener Zeitschriften und Zeitungen machten deutlich: So einfach ist Bio nicht zu verstehen. Es ist mehr als nur ein gesundes Lebensmittel. Wie komplex das Thema und warum sich ein Konzern wie die REWE-Group dafür einsetzt, davon berichten wir später mehr.

Mehr zum Hof unter:

Neugierige Schweine

Neugierige Schweine

www.bio-mit-gesicht.de

01_rewe_bio_event_hof

Maschinenhalle

Buchenthaler Hof
Hans Hohenester
Buchenthal 40
84032 Altdorf

Der neue Stall - mehr als fache Fläche je Schwein im Verhältnis zur konventionellen Haltungzum

Der neue Stall – mehr als 2fache Fläche je Schwein

06_rewe_bio_event_schweine

Grüß Gott – aufgeweckt und qietsch-lebendig ,-)

14_rewe_bio_event_gastgeber

Ehepaar Hohenester

 

Ein eindrückliches Gespräch

Ein eindrückliches Gespräch …

konnten wir mit Werner Wecker von Hof Godewin in Hitzacker führen. Wie entsteht Begegnung? Wie gelingt Vernetzung? Wie entwickelt sich Gesellschaft? Aus seiner reichhaltigen Erfahrung war nicht nur Berichtenswertes zu entnehmen, sondern auch Fragen an die Zukunft, Interesse für das Neue und Mut für andere Wege.

Gerne machen wir auf ein Seminar aufmerksam, welches im Juli dort stattfindet und noch wenige Plätze frei hat.

Tiergestützte Pädagogik und Interaktion:

Entwicklungen der Mensch-Tier-Beziehung

Hier geht es zur Aktiv-Hof-Schulung 05.-07.07.2013_3

 

Wir sprachen über eine intensivere Vernetzung und ein gegenseitiges Kennenlernen vertiefender Wahrnehmungsmöglichkeiten. Hier ein Zitat von der Homepage www.godewin.de

Verschiedenes Wetter hautnah erleben,
wachsen, verdorren, ernten, erstarren der Natur… tätig begleiten,
Tiere paaren sich, kämpfen, setzen sich auseinander, leben zusammen, schmusen…

So viele Seelenregungen, die auch in uns stecken.
Kranke Tiere, welche Kräuter brauchen wir?
Das tägliche Leben erweckt Fragen.
Lust auf feinere Wahrnehmung entsteht.

Wahrnehmungsübungen an Kartoffeln … Vielfalt erlebbar machen.

Morgen auf dem Rossberger Hof

In Montabaur freuen sich die Schüler der vierten Klasse auf ihren Besuch. Auch die Teilnehmer des Tagesworkshops sind neugierig.
Für kurzentschlossene: es gibt noch ein paar Plätze.
Anmeldung über

Ein Ort für Fragen

Auf Hof zur Hellen soll es weiter gehen

„Es müsste einen Ort geben, an dem wir all unsere Fragen formulieren, die wir jetzt noch nicht beantwortet haben. Dann könnten wir in ein bis zwei Wochen uns gegenseitig daran erinnern und erforschen, was aus diesen Fragen geworden ist“

So oder so ähnlich schilderte Bettina Wamsler ein Feedback aus der Tagesveranstaltung mit der REWE-Group auf dem Hof zur Hellen am 18.6.2013. Neben einer intensiven Begegnung erlebten die Teilnehmer auch, dass der Tag viel zu kurz und die Fragen viel zu viele sind, um wirklich an Antworten heran zu kommen.

Fazit: Die Teilnehmer wollen wiederkommen und mal richtig anpacken und mitarbeiten!

Hof zur Hellen

Hof zur Hellen