Worum geht es?

Kunst kommt von Können – von der Kunst der Begegnung

Es geht uns um eine generations- und kulturübergreifende Kunst der Begegnung zwischen Natur, Landwirtschaft und Mensch.

Im Sinne des Erfahrungsfeldes wollen wir vorhandenes Interesse aufgreifen. Wir erkennen die eigenen Blickrichtung und die Blickrichtungen der Anderen.

Wir bieten die Durchführung für Menschen von 3-103 Jahren bundesweit auf ausgewählten Betrieben an.

Gegenseitiges voneinander Lernen wird so gefördert – als Basis für unser Zusammenleben.

Was hat die sinnliche Erfahrung mit der Entdeckung des roten Faden unseres Lebens zu tun?

Haben Sie es bemerkt? Haben Sie schon angefangen zu lesen? Was macht Ihr Auge, wenn es sieht? Wie verwandelt sich ihre Sinneserfahrung in ihre eigene Kompetenz?

Selbst wenn Sie wüssten, wie es geht, es kommt darauf an, aus Ihren eigenen Erfahrungen Fähigkeiten zu entwickeln.

Wir verstehen uns als Potenzialentfalter, als Hebammen für Fähigkeiten, die Sie oft von sich selbst nicht kennen. Der Weg dahin führt über unsere Sinne.

Mehr: Was will das EFB

Kommentar verfassen